Das Backupscript raspiBackup.sh wird immer mehr benutzt um die Backups auf einer Synology abzulegen. Da ich keine Synology habe kann ich keinerlei Tests vornehmen um bei Problemen zu helfen. Deshalb erstelle ich diese Webseite um allen Nutzern einer Synology eine Möglichkeit des Informationsaustausches über Kommentare zu dieser Seite zu geben. Wer eine Synology besitzt kann kurz einen Kommentar posten und sich damit an der Diskussion beteiligen.

Ergebnisse und Empfehlungen, die aus Diskussionen entstehen, werden natürlich hier dokumentiert.

 

Es wurde verschiedentlich berichtet, dass es mit Synologies Probleme mit Hardlinks geben kann, die von rsync benutzt werden, wenn nfs4 benutzt wird. Mit
192.168.0.42:/backup /backup nfs rw,nfsvers=3 0 0
wird das nfs3 Protokoll benutzt so dass das Backupskript dann erfolgreich durchläuft.
 

Beitrag von Markus (Kommentar #2)

 

Bei mir läuft das Backup mit raspiBackup.sh in folgender Konfiguration:

* Raspberry mit Rasbian Whezzy
* raspiBackup.sh, Version 0.5.7.10e
* Synology NAS DS213, mit aktueller DSM Version

Synology NAS Share: /volume1/backup
Synology NAS Share NFS Regeln: Hostname oder IP: *, Privileg: Lesen/Schreiben, Squash: Keine Zuordnung
Synology NAS Share Berechtigungen (Konsole): d---------    5 root     root          4096 Dec 15 06:01 backup
Raspberry Pi Mountpoint: /media/nas-backup

Raspberry Pi fstab Einträge für NFS3 und NFS4

# Entry for the NAS backup, mount with NFS version 3
192.168.X.XXX:/volume1/backup /media/nas-backup nfs rw,nfsvers=3 0 0
# Entry for the NAS backup, mount with NFS version 4
#192.168.X.XXX:/volume1/backup /media/nas-backup nfs rw 0 0

Anmerkung zum Mounten mit NFS4:
Der Benutzer Jean hat auf der englischen Seite von raspibackup beschrieben wie man das Backup auf ein Share welches mit NFS4 eingebunden ist durchführen kann. Konnte es bisher noch nicht testen. Hier der Permalink

Auszug aus der raspiBackup.conf abgelegt unter /usr/local/etc/

cat /usr/local/etc/raspiBackup.conf
# path to store the backupfile
DEFAULT_BACKUPPATH="/media/nas-backup"
# how many backups to keep
DEFAULT_KEEPBACKUPS=4
# type of backup: dd, tar, xbmc or rsync
DEFAULT_BACKUPTYPE="rsync"

Ich hoffe das einigen Synology Benutzern hiermit geholfen ist.

 

Entdeckungen von Alfred

Alfred bekam folgende Fehlermeldung von rsync

rsync: chown "/mnt/nas/arami nta/araminta-rs ync-backup-2016 1029-190948/mmc blk0p1/overlays /.w1-gpio-overl ay.dtb.ansSC4" failed: Operation not permitted (1)"
Dann benutze er den rsync Befehl, den er im raspiBackup.log fand, den raspiBackup ausführt um das Backup zu erstellen um das Problem zu reproduzieren und gezielt ohne raspiBackup zu debuggen. Da er den -P Modus benutzt musste er vorher noch folgende Befehle ausführen:
 
sudo mkdir /tmp/mmcblk0p1
sudo mount /dev/mmcblk0p1 /tmp/mmcblk0p1
 

Ich machte dann zufällig einen Fehler der zur Lösung führte: Das ist der rsync Befehl den ich ausführte:

 
rsync --exclude="/mnt/nas" --exclude=/proc/* --exclude=/lost+found/* --exclude=/sys/* --exclude=/dev/* --exclude=/boot/* --exclude=/tmp/* --exclude=/run/* --exclude=mmcblk0p1/overlays/*  --numeric-ids -aHAXx -v /tmp/mmcblk0p1 "/mnt/nas/test.backup" 
 
Dieser Befehl funktionierte ohne Fehlermeldung. Es lag aber daran dass ich vergessen hatte 'sudo' zu benutzen. Als ich den Befehl dann nochmal mit sudo ausführte kam die Fehlermeldung wieder. Das weist IMHO auf ein Zugriffsproblem auf der Synology NAS hin. Nachdem ich dann auf der NAS die NFS permissions von 'map all users to admin' auf 'no mapping' geändert hatte, bingo, funktionierte es auch mit sudo.

Kommentar schreiben

Spam Kommentare sind sinnlos !
Vor der Publizierung wird jeder Beitrag auf Spam geprüft. Leider dauert es deswegen bis ein Kommentar sichtbar wird. Dafür erhält aber kein Subscriber Spam eMails.
Die eMail ist optional und nicht öffentlich sichtbar. Sie ist notwendig um eMail Benachrichtigungen zu Antworten auf Kommentare zu erhalten. Sie wird auch u.U. auch vom Seitenbetreiber genutzt um offline Kontakt aufzunehmen.

Spam comments are useless !
Any comment will be reviewed first and checked for spam. Unfortunately this delays the publishing of comments but will protect subscribers from spam.
eMail is optional and hidden and is required to get update notifications for any comments. In addition your eMail may be used by the website owner to get in contact with you offline.


Kommentare   

0 #20 framp 2017-02-09 21:47
Moin Christion,

die Message RBK0013E sagt es doch eigentlich ;-) . Wenn Du rsync benutzen willst musst Du noch die Option -P für den partitionsorien tierten Backupmodus benutzen.

Cu framp
Zitieren
0 #19 Christian 2017-02-09 10:27
Hi framp

also zumindestens läuft raspiBackup an aber 2 sekunden später stockt es wieder
pi@raspberrypi: ~ $ sudo raspiBackup.sh /media/backup
--- RBK0009I: raspberrypi: raspiBackup.sh V0.6.1.3b um Do 9. Feb 10:23:42 CET 2017 gestartet
--- RBK0128I: Logdatei ist /media/backup/r aspberrypi/rasp berrypi-rsync-b ackup-20170209- 102341/raspberrypi-backup.log
--- RBK0116I: Konfigurationsd atei /usr/local/etc/ raspiBackup.con f wird benutzt
??? RBK0013E: Es existieren mehr als zwei Partitionen, die nur mit dem Backuptype DD oder DDZ oder der Option -P gesichert werden können
--- RBK0026I: Logdatei wird in /home/pi/raspbe rrypi-raspiBack up.log gesichert
--- RBK0043I: Unvollständiges Backup /media/backup/r aspberrypi/rasp berrypi-rsync-b ackup-20170209- 102341 wird gelöscht (Kann etwas dauern. Bitte etwas Geduld)
??? RBK0005E: Backup fehlerhaft beendet: Miscellaneous error (RC: 114)
pi@raspberrypi: ~ $

ich wollte das Backup mit rsync
sorry aber ich finde das Linux sehr kompleziert ist
Zitieren
0 #18 framp 2017-02-09 08:45
Sorry ... Falsch. Starte mit/media/backu p. Da hast Du Deine Dank gemountet
Zitieren
0 #17 framp 2017-02-09 08:23
Moin Christian,

Sehr gut :Thumbnail: Jetzt musst Du nur noch die IP und den : weglasse. Dann sollte es tun :-)

Cu framp
Zitieren
0 #16 Christian 2017-02-09 07:19
Hallo framp,

ich habe mich jetzt da durch gekämpft und gemounted.
ich kann beidseitig vom pi und auch von der DS auf /media/backup zugreifen.
sudo raspiBackup.sh 192.168.178.212 :/volume1/NetBa ckup /media/backup
??? RBK0147E: 192.168.178.212 :/volume1/NetBa ckup nicht gefunden
Trozdem kommt immer wieder diese fehlermeldung, Kannst du mir vielleicht einen Tip geben kann nichts zu RBK0147E finden?
Danke
gruss
Zitieren
0 #15 framp 2017-02-08 20:49
Moin Christian,

ich bin gerne bereit bei Problemen mit raspiBackup zu helfen. Aber Du hast das Problem dass Du nicht weisst wie Du die Syno mountest was ein BasisLinux Problem ist.
Ich empfehle Dir Dein Mountproblem in einem Linux Forum oder auch Raspberry Forum zu schildern. Da gibt es viele Leute die Dir sicherlich helfen werden. Ich will und kann hier keine Konkurrenz zu Raspberryforen machen.

Wenn Du den Mount hinbekommen hast und dann Probleme mit raspiBackup hast melde Dich eifach wieder ;-)

Cu framp
Zitieren
0 #14 Christian 2017-02-08 20:15
Danke für deine Antwort leider bringt mich die Faq auch nicht weiter,
iwie ich schon gesagt habe Linux ist noch verwirrend für mich als Windows nutzer.
Synology NAS Share: /volume1/backup
Synology NAS Share NFS Regeln: Hostname oder IP: *, Privileg: Lesen/Schreiben , Squash: Keine Zuordnung
Synology NAS Share Berechtigungen (Konsole): d--------- 5 root root 4096 Dec 15 06:01 backup
Raspberry Pi Mountpoint: /media/nas-backup
Bei Nas Share NFS Regeln welsche IP von meinm Pi oder die von der Diskstation
Wenn ich die zeile d-------- 5 rrot root 4096 Dec 15.06.01 kann die DS nichts damit anfangen
mpuntpoint wie macht man das habe den Ornder unter media erstellt und was muss ich dann machen

Danke
Zitieren
0 #13 framp 2017-02-08 19:36
Moin Christian,

es gibt diverse Benutzer die Ihre Sicherung auf einer Synology ablegen. Siehe dazu in den FAQ hier. Du musst Deine Syno auf der Raspi gemountet haben und dann den Pfad dazu als Zielparameter mitgeben, Siehe auch die verlinkte Seite auf der FAQ Seite. Dort findet sich auch ein Beispiel.

Cu framp
Zitieren
0 #12 Christian 2017-02-08 16:57
Hallo,
als absoluter Anfänger was linux und pi angeht habe ich mal eine frage.
Ich möchte gerne alle Daten die auf dem pi sind auf meine Synology Diskstation sichern, habe auch alles probiert was ich dazu finden konnte.

sudo raspiBackup.sh /volume1/NetBac kup /media/nas-back up nfs rw 0 0
??? RBK0147E: userpi.168.178.212/volume1/NetBac kup nicht gefunden

egal was ich mache NetBackup kann auf meiner Diskstaion nicht gefunden werden.
Kann mir bitte einer von euch einen Tipp geben was ich falsch mache.

vielen Dank vorab
Zitieren
0 #11 framp 2016-10-29 21:32
Jetzt gibt es auch einen englischsprachi gen raspiBackup user, der Probleme mit der Synology hat. Ich habe deshalb diese Webseite kopiert und ins Englische übersetzt.

@Markus: Noch einmal vielen Dank für Deinen Beitrag und ich denke das ist Dir auch recht :roll:
Zitieren