Bedingt durch unbefriedigende Performance dieser Webseite bei Strato wurde die Webpräsenz zu rp-hosting umgezogen. Auf den folgenden Seiten werden subjektive Unterschiede bei Support, Performance und technische Unterschiede beschrieben.
 
Erst einmal war ich ziemlich überrascht über eine gänzlich andere Kommunikationsstruktur and Antwortzeit. Nach meiner eMail, wo ich mein Interesse bekundete meine Webpräsenz zum neuen Provider zu wechseln bekam ich sehr schnell einen vollständigen Testzugang zu dem neuen Provider und konnte die gesamte Angebotspalette ausprobieren und kennenlernen. Meine Fragen zum Paket wurden ziemlich schnell (< 1 Tag) fachlich kompetent beantwortet. Bzgl ein paar Fragen wurde ich telefonisch zurückgerufen und die Fragen wurden geklärt. Bei Strato bin ich nie zurückgerufen worden! Auch dauerten die Beantwortungen der eMails i.d.R. > 3 Tage.
 
Der Providerwechsel war leider mit ziemlichen Problemen behaftet obwohl vorher der Umstieg mit dem neuen Provider besprochen war und dem Plan nach, abgesehen von einer gewissen Latenz bei der eMail Umstellung, alles nahezu unterbrechungslos vonstatten gehen sollte. Die Ursache für die längere Downtime meiner Webseiten lag an meinem Mißverständnissen bzgl Timing und Vollzug des Umzugs sowie der plötzlichen Abschaltung der Domains bei Strato durch Strato (Details zu den Providerwechselproblemen bei Strato). rp-hosting hatte keine Schuld daran und hat schnell durch DNS Umstellung reagiert und dadurch die downtime gering gehalten.
 
Das Customer Interface bei Strato ist mit einer eigene entwickelten Bedienoberfläche umfangreich und einfach zu bedienen. Bei rp-hosting wird vhcs als Bedienoberfläche eingesetzt. Die Funktionalität ist da verglichen mit der von Strato schon wesentlich geringer. Aber alle Funktionen, die beim Betreiben einer Webpräsenz notwendig sind, finden sich auch  in vhcs. Der Grossteil der Strato Funktionalität ist auf Kunden mit keiner Erfahrung eine Webpräsenz zu erstellen ausgerichtet.
Meine Webpräsenzen sind wieder online und der Umzug war schnell vollzogen - mit dem Lapsus der Unerreichbarkeit der Webpräsenzen für ein paar Tage.
 
Folgende Dinge sind mir beim Umzug von Strato zu rp-hosting aufgefallen:
 
  1. Jede Subdomain erzeugt bei vhcs ein eigenes htdocs Verzeichnis mit allem Drum und Dran.Bei Strato kann man einfach einen Alias in ein Unterverzeichnis definieren. Das ist aber lösbar dadurch, dass man ein Dummy SubdomainVerzeichnis anlegt und beim EInrichten eine Redirection auf das lokale Unterverzeichnis einrichtet. Wichtig ist ein terminierendes / um Apache mod-rewrite Rules übernehmen zu können. Das dumme ist, dass im nachhinein diese EInstellungen nicht mehr überprüft werden können. Eine Unschönheit in vhcs.
  2. Die absoluten Pfade ändern sich von /home/strato/www/fr/www.framp.de/htdocs/linux-tips-and-tricks in /var/www/virtual/framp.de/linux-tips-and-tricks_de/htdocs und müssen im MediaWiki, Joomla und bbphp3 angepasst werden
  3. Zugriffsrechte auf Verzeichnisse sind ähnlich einfach anzulegen und zu administrieren.
  4. phpMyAdmin ist ebenso verfügbar
  5. Bei eMails kann man leider keine Alias Adressen konfigurieren. Das ist lösbar dadurch, dass eine neue eMailAdresse eingerichtet wird und dann zur Stamm eMailAdresse redirected wird. Eine Unschönheit in vhcs.
  6. Angenehm ist, dass man aktuell sehen kann, wieviel Webspace man belegt und wieviel Traffic man schon auf der Webseite hatte. Strato bietet da nichts an.
  7. Es gibt einen Filemanager, mit dem man direkt Dateien ändern, kopieren usw kann. Bei Strato hatte ich dazu extra den joomlaExplorer installieren müssen. Dummerweise zeigt der Explorer keine hidden Dateien an (mit . beginnende Dateien, wie z.B. .htaccess), d.h. man muss trotzdem einen anderen lokalen ftp Client installiert haben.
  8. Strato hat ein ausgeklügeltes Backupsystem: Man kann bis zu 7 Tage auf alte Stände zugreifen. Die mySQL DB wurde allerdings nicht gesichert.  vhcs bietet da auch was an aber sieht mir nicht vergleichbar aus.
  9. Webmail gibt es ebenso wie bei Strato
  10. vhcs hat ein Standardverhalten bei Zugriffsfehlern (HTTP 401 , 403, 404 und 500). Wenn man die in seinen Webseiten abfangen will ist das jedenfalls für mich nicht ganz einfach.
  11. Trafficreporting pro Domain ist bei Strato verfügbar und aussagekräftig. Bei rp-hosting wird alles mit awstats subsummiert und ist deshalb leider wertlos. Momentan funktioniert selbst das nicht.

 

Zusammenfassung:

 
 
Der Funktionsumfang bei Strato und rp-hosting ist ziemlich ähnlich bis auf die Ausnahme, dass keine automatischen Webseiten Backups möglich sind und Statistikdaten pro dedizierter Domain nicht geliefert werden. Der Service ist pro Monat 2 Euro billiger und die Performance ist signifikant besser. Die unterschiedlichen mit Hobbit gemessenen Performancedaten als Strato noch Provider dieser Webseite war und rp-hosting sind hier publiziert.
Interessant ist der unterschiedliche Support: Bei Strato gibt es eine anonyme Supportstelle per eMail, deren Reaktionszeit im Tagesbereich liegt. Bei np-hosting liegt diese nach meinen Erfahrungen unter 1 Tag. Man erhält allerdings nicht nach jeder Supportanfrage automatisch eine Bewertungs eMail die bei Strato meiner Erfahrung nach igendwo im StratoDatenerfassungsNirvana versickert und nur eine Feigenblattfunktion hat.
Das Webinterface bei Strato ist einfacher zu bedienen. Wenn man sich allerdings ein wenig mit Domains und WebseitenPräsenzen auskennt kann ich nur jedem empfehlen seine Domains von Strato zu rp-hosting umzuziehen. Auch wenn man sich nicht so gut darin auskennt empfehle ich einen Wechsel zu einem anderen Provider als Strato. Nichts ist zu schlimm wie eine Webpräsenz, die schlechte Performance hat und auch häufiger wegen mySQL DatenbankPerformanceProblemen nicht erreichbar ist. Bei einem anderen Provider wird es nur besser - schlechter als bei Strato geht es wohl kaum. 
 

Kommentar schreiben

Spam Kommentare sind sinnlos !
Vor der Publizierung wird jeder Beitrag auf Spam geprüft. Leider dauert es deswegen bis ein Kommentar sichtbar wird. Dafür erhält aber kein Subscriber Spam eMails.
Die eMail ist optional und nicht öffentlich sichtbar. Sie ist notwendig um eMail Benachrichtigungen zu Antworten auf Kommentare zu erhalten und wird u.U. genutzt um offline zu kommunizieren.

Spam comments are useless !
Any comment will be reviewed first and checked for spam. Unfortunately this delays the publishing of comments but will protect subscribers from spam.
eMail is optional and hidden and is required get update notifications for any comments and may be used to contact you offline