Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Seit ein paar Tagen bin ich Besitzer einer bedee WLAN Überwachungskamera für den Außenbereich. Die Kamera ist relativ günstig und erfüllt sehr viele Benutzeransprüche weshalb ich sie mir auch gekauft habe.

 

Features

  • 1080P Auflösung
  • IR Nachtsicht
  • WLAN (nur 2.4 GHz) und Ethernetverbindung (RJ-45) möglich
  • Bewegungserkennung
  • Personenerkennung
  • eMail Benachrichtigung
  • Bis zu 128GB Micro SD Karte zum Speichern der Photos und Videos
  • ftp Speicherung der Photos und Videos
  • kein Cloud Speicher notwendig, d.h.die Photos und Videos bleiben unter der eigenen Kontrolle und keine monatlichen Gebühren notwendig für die Cloud
  • P2P Kommunikation um von unterwegs per Internet Zugriff auf die Kamera zu haben ohne eine Portweiterleitung am Router einrichten zu müssen (Dadurch telefoniert die Kamera aber "nach Hause". Weitere Details dazu weiter unten)
  • Android App CamHi erlaubt Zugriff auf die Kamera sowie Videos und Photos.
  • Webfrontend der Kamera erlaubt Zugriff auf die Kamera wie die Android App aber hat wesentlich mehr Konfigurationsmöglichkeiten als die App
  • ONVIF wird unterstützt so dass beliebige Kameraapps wie auch Kameraüberwachungsprogramme mit der Kamera arbeiten können. Dazu gehört z.B. auch Surveillancestation von Synology.
  • Direktes RTSP Streaming wie z.B auf VLC möglich

beedeeKamera

Paketinhalt

 

1) Überwachungskamera mit 3 Anschlüssen: a) Stromversorgung, b) Ethernetkabelanschluß (RJ-45), c) Resetknopf

2) Netzteil mit ca 3m Kabel

3) Deutsche Installations- und Betriebsanleitung

4) Schrauben und Dübel zur Befestigung

5) Imbusschlüssel zum Ausrichten der Kamera

 

beedeeKameraTeile

 

 

 

Einrichtung

 

Zuerst habe ich die Kamera per Ethernetkabel konfiguriert was sehr schnell und einfach geht:

1) Anschließen der Kamera an das lokale Netz per Kabel

2) Installation der Android App CamHi auf dem Mobile und Suchen und Anmelden der Kamera im lokalen Netz (Benutzer admin und Kennwort admin)

3) Konfiguration des lokalen WLANs in der App

4) Änderung wenigstens des Zugangskennworts, besser auch noch den Benutzernamen auf der Kamera)

5) Zugriff auf die Kamera per Android App über WLAN

 

Es gibt aber auch die Möglichkeit die Kamera per WLAN und dem AP Modus der Kamera initial zu konfigurieren und mit dem lokalen WLAN zu verbinden. Das ist besonders wichtig wenn man wie ich den Ethernetstecker abgeknipst hat weil er sehr dick ist und man dann ein sehr großes Loch in die Wand bohren muss. Ohne den Stecker reicht ein Loch von 16mm.

1) Reset der Kamera über den Resetknopf.

2) Suchen und Verbinden der Kamera WLAN ID (SSID) mit dem Android Mobile (Achtung: Das Kamera WLAN Kennwort ist admin und nicht 01234567 wie in der Doku beschrieben)

3) Suchen und Verbinden der Kamera mit der Android APP (Benutzer admin und Kennwort admin)

4) Konfiguration des lokalen WLANs

5) Anmelden der Android App im lokalen WLAN

6) Suchen und Anmelden der Kamera im lokalen Netz (Benutzer admin und Kennwort admin)

7 Änderung wenigstens des Zugangskennworts, besser auch noch den Benutzername auf der Kamera

8) Zugriff auf die Kamera per Android App über WLAN

 

Konfiguration

Die Basiskonfiguration wie WLAN, Kamera- und Photoeinstellungen kann man in der Android App vornehmen. Danach sollte man sich in die Webanwendung der Kamera (http://<ipadresse der Kamera>) anmelden. U.a. hat man dann die Möglichkeit folgende Dinge zusütlich und besser an der Kamera zu konfigurieren:

1) Zeitsynchronisation (NTP Server, Intervall, Zeitzone)

2) P2P ausschalten (Warum? Siehe unten)

3) Bewegungserkennung und Personenerkennung verknüpfen (Notwendig damit die Bewegungserkennung nicht auf dem gesamten Kamerabereich aktiv ist und nur möglich im Webfrontend, nicht in der Android App)

4) Sicherung und Wiederherstellung der Kameraeinstellungen (Sehr nützlich wenn man an den Einstellungen rumprobiert)

5) eMail und ftp Konfiguration kann auch in der Android App vorgenommen werden. Es geht aber am Laptop im Webfrontend leichter und schneller)

 

Tipps

1) Die RTSP URL für VLC ist rtsp://<ipadresse der Kamera>:554/11/ für den hochauflösenden Stream und rtsp://<ipadresse der Kamera>:554/12/ für den geringauflösenden Stream

2) Mit http://<ipadresse der Kamera/tmpfs/auto.jpg kan man sich immer die aktuellen Photos der Kamera ansehen und hat kein Problem mit dem sich ständig ändernden Photonamen

3) Synology Surveillance Station unterstützt die Kamera per ONVIF.

4) Im Webfrontend kann man sich auch das aktuelle Video der Kamera ansehen. Allerdings funktioniert das nicht mit Firefox sondern man muss Google Chrome benutzen.

5) Die deutschen Übersetzungen sind teilweise falsch bzw sehr irreführend. Stellt man die englische Überstzung ein sind die Übersetzungen besser.

6) Mit dem Webfrontend kann die Konfiguration der Kamera gesichert und wiederhergestellt werden.

7) In dem Webfrontend kann man P2P ausschalten damit dei Kamera nicht "nach Hause telefoniert"

8) Will man die Bewegungserkennung mit der Personenerkennung koppeln muss man in dem Webfrontend den Linkagetrigger einstellen bei Alarm. Es heißt da auch rot geschrieben The linkage trigger alarm requires both motion detection and humanoid alarm to be activated. Ansonsten führt jegliche Bewegung im gesamten Sichtbereich der Kamera zu einer Alarmmeldung.

 

"Nach Hause telefonieren" der Kamera und Zugriff auf die Kamera aus dem Internet

Sobald man die Kamera in Betrieb genommen hat ist P2P eingeschaltet. Damit kann man dann aus dem Internet heraus sehr einfach mit seinem Mobile jederzeit auf die Kamera zugreifen. Es ist auch keine Portweiterleitung auf dem lokalen Internetrouter notwendig. D.h. aber dass es einen Zugriff auf das Heimnetzwerk aus dem Internet gibt. D.h. es sind mehrere Ports offen über die im schlechten Fall auch unerwünschte Besucher auf das lokale Netz zugreifen können. Ein jeder muss für sich entscheiden ob er das mit den verbundenen Sicherheitsrisiko möchte denn je nachdem wie das P2P funktioniert kann u.U. dadurch ein Zugriff auf das gesamte Heimnetzwerk möglich sein. Ob dieses möglich ist weiß ich nicht. Damit das jedenfalls funktioniert muss die Kamera "nach Hause telefonieren", d.h. sie verbindet sich mit Servern in China damit jede P2P Anwendung wie z.B. die Android App weiss wie sie auf die Kamera zu Hause zugreifen kann.

Was da genau nach Hause "telefoniert" wird ist mir nicht klar. Wer das nicht möchte und kein Sicherheitsrisiko eingehen möchte muss die P2P Funktion im Webfrontend abschalten oder eine Firewall so konfigurieren dass die Kamera nicht nach China "telefonieren" kann. Schaltet man P2P ab kann man aber auch zu Hause im lokalen Netz nicht mehr auf die Kamera mit der Android App zugreifen. eMail Benachrichtigungen und Bild- und Videoaufzeichnung funktionieren aber weiterhin. Nur muss man sich das dann per Webfrontend oder direkt auf der SD Karte oder dem FTP Server ansehen. Auch funktioniert RTSP Streaming per z.B. VLC.

I.d.R. reicht es aber sich 3 Bilder per eMail zuschicken zu lassen um zu sehen was passiert ist und muss nur in Ausnahmefällen auf Videos zugreifen. Wer die Android App weiterhin zu Hause benutzen will aber nicht möchte dass die Kamera nach Hause "telefoniert" muss in einer Firewall UDP und Port 32100 für die folgenden IPs blockieren:

1) 39.96.168.250

2) 47.52.5.251

2) 47.254.33.234

Mit wireshark habe ich mir die Daten mal angesehen. Leider ist nichts zu erkennen was übertragen wird. Jedenfalls wird jede Minute nach Hause telefoniert und 44 Bytes gesendet. Die Ports die bei mir von der Kamera genutzt und geöffnet werden um einen Zugriff aus dem Internet zu ermöglichen liegen im hohen Bereich (> 41000).

Wenn man die IPs geblocked hat kann man trotzdem immer noch aus dem Internet auf die Kamera zugreifen. Allerdings muss man dazu dann ein sicheres VPN aufbauen und nutzen. Das ist generell der sicherste Weg wie man aus dem Internet auf Dinge zu Hause zugreifen sollte. Zugriff auf das lokale Netz der ohne VPN möglich ist ist immer ein Risiko.

Wichtiger Hinweis: Die Kamera arbeitet mit dem unsicheren Basic Authorization beim Anmelden. Bislang habe ich noch nicht rausgefunden wie das Anmelden aus dem Internet stattfindet und ob es sicher verschlüsselt ist. Da die Kamera kein HTTPS kann gehe ich aber stark davon aus dass das Anmelden unverschlüsselt ist. D.h. jeder der im Internet diesen Anmeldevorgang mitliest kann sich an der Kamera anmelden !  Sollte die Kamera unsicher programmiert sein kann sie missbraucht werden für DDOS, Kryptpomining oder um darüber auf das heimische Netz zuzugreifen. Deshalb empfehle ich dringend jedem P2P auszuschalten und jeglichen Internetzugriff der Kamera zu verbieten.

 

Weblinks

Mario Eggers: bedee – IP Cam 1080P – CT0291BKEU (Gute Beschreibung der Kamera mit nützlichen Tipps)

igeek.com Download Bereich (P2P Software, Anleitungen .. - aber alles in Englisch)

Camhi Android App

Amazon (FAQs sind sehr lesenswert)

Linux Magazin: Raumüberwachung: (Nützliche Hintergrundinformation über Kameraeinsatz und dessen Probleme)

The 6 Best DIY Security Camera Apps and Software for Linux

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Noch immer betreibe ich eine betagte Auerswald ETS2204 Vermittlungsanlage. Die Auerswald Software um die Anlage zu Administrieren lief noch unter Windows7 aber nicht mehr unter Windows10. Es erscheint lapidar die Meldung dass man den Hersteller kontaktieren soll um Software für Windows10 zu erhalten. Die gibt es aber nicht bei dem Alter der Anlage. Eigentlich laufen bei mir alle Systeme unter Linux aber ich hatte noch alte Windows7 Lizenzen und konnte im Dual Boot auf einem Laptop Windows7 installieren und auf die Anlage zugreifen. Spaeter habe ich auf Windos10 upgegraded und dann festgestellt dass nichts mehr geht mit der Auerswald Software.

Die Anlage besitzt einen V24 Anschluss den ich über einen RS232 Stecker herausgeführt habe. In der Auerswald Software konnte man diese per COM1 ansprechen. Meine Laptops haben aber keinen RS232 Anschluss mehr. Deshalb habe ich mir ein Kabel USB zu RS232 mit eingebautem USB zu RS232 Konverter besorgt. Damit man den USB Port am Linux Laptop unter Wine nutzen kann und innerhalb von Wine als COM1 ansprechen kann sind folgende Aktionen notwendig, die natürlich unabhängig von der Auerswald Software sind und in jeder Situation wo eine Windows Anwendung per Wine einen COM1 Port benötigt anwendbar.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Viele Leute bewegen sich relativ häufig in verschiedenen Foren umher und beantworten dort gerne auch Fragen und helfen bei der Lösung von Problemen die Forenbesucher haben. Immer wieder schreiben dann aber auch die Beitragsersteller die Helfer per persönlicher Nachricht an und möchten das Problem dort direkt weiterdiskutieren bzw -lösen. Das ist aber ineffiizient für den Beitragsersteller wie auch die Community.

 

1) Es ist ineffizient für die Community da keine Community mitlesen kann und jemand, der irgendwann mal ein ähnliches Problem hat nicht aus der Diskussion bzw dem Lösungsweg profitieren kann da die Diskussion in keiner Suchmaschine auffindbar ist.

2) Es ist ineffizient für den Beitragsersteller da die Community nicht mithelfen kann bei der Beantwortung bzw Lösung der Frage. Ansonsten wird die Frage bzw das Problem i.d.R. schneller beantwortet bzw gelöst da sich eben mehrere Leute zu unterschiedlichen Zeiten im Forum mitlesen. Auch haben vielleicht andere Communitymitglieder andere Ideen wie man das Problem (schneller) lösen kann.

 

Deshalb sollte immer der Beitrag im Forum weitergeführt werden damit alle (incl Suchmaschinen) mitlesen können oder wenn eine Folgefrage oder ein Folgeproblem aufkommt dieses in einem neuen Beitrag beschrieben und im vorherigen Beitrag darauf verlinkt werden.

 

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Im Folgenden beschreibe ich wie ich mit relativ geringem Aufwand ein Youtube Video erstelle in dem ich eine Bildschirmsession an einem Computer aufzeichne.

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Immer wieder wird in darauf hingewiesen dass ein RAID kein Backup ist. Warum?

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Um zu zeigen was der raspiBackup Installer alles so kann habe ich nach einem Tool gesucht mit welchem ich schnell mal eben ein quasi Video - also ein animated gif - von der Demo erstellen kann. Letztendlich bin ich bei peek gelandet - einem einfachen aber absolut ausreichendem Tool unter Linux. Das Ergebnis:

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Diese Fehlermeldungen bekam ich immer wenn ich versuchte Zenity in einem Cron Job fuer einen Benutzer aufzurufen. Es gibt ein paar Hits im Netz wenn man danach sucht aber so richtig hinbekommen habe ich es trotzdem nicht. Dabei sind es nur 2 weitere Befehle die man benutzen muss.

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Datenschutzerklärung

 

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf. (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

 

Verantwortlicher

Peter Taube
Bismarckstrasse 13
71272 Renningen
Deutschland
e-MailAdresse: kontakt @ linux-tips-and-tricks.de
Impressum: https://www.linux-tips-and-tricks.de/de/impressum

 

Arten der verarbeiteten Daten:

- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

 

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

 

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

Sicherheitsmaßnahmen

Wir bitten Sie sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

 

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

 

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

 

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

 

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

 

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Staus gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

 

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

 

Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

 

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

 

Kommentare und Beiträge

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

 

Reichweitenmessung mit Matomo

Im Rahmen der Reichweitenanalyse von Matomo werden auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die folgenden Daten verarbeitet: der von Ihnen verwendete Browsertyp und die Browserversion, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, Ihr Herkunftsland, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, die Anzahl der Besuche, Ihre Verweildauer auf der Website sowie die von Ihnen betätigten externen Links. Die IP-Adresse der Nutzer wird anonymisiert, bevor sie gespeichert wird.

Matomo verwendet Cookies, die auf dem Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer ermöglichen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Die Cookies haben eine Speicherdauer von einer Woche. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nur auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Nutzer können der anonymisierten Datenerhebung durch das Programm Matomo jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem sie auf den untenstehenden Link klicken. In diesem Fall wird in ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt. Wenn Nutzer ihre Cookies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und daher von den Nutzern erneut aktiviert werden muss.

Die Logs mit den Daten der Nutzer werden nach spätestens 6 Monaten gelöscht.

 

 

 

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

 

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

 

Google ReCaptcha

Wir binden die Funktion zur Erkennung von Bots, z.B. bei Eingaben in Onlineformularen ("ReCaptcha") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

Verwendung von Facebook Social Plugins

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Social Plugins ("Plugins") des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird ("Facebook"). Die Plugins können Interaktionselemente oder Inhalte (z.B. Videos, Grafiken oder Textbeiträge) darstellen und sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel, den Begriffen "Like", "Gefällt mir" oder einem „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz "Facebook Social Plugin" gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Wenn ein Nutzer eine Funktion dieses Onlineangebotes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an das Gerät des Nutzers übermittelt und von diesem in das Onlineangebot eingebunden. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend unserem Kenntnisstand.

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Gerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Onlineangebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unseres Onlineangebotes bei Facebook ausloggen und seine Cookies löschen. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads  oder über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/  oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

 

Google Adsense

Diese Website benutzt Google Adsense, einen Webanzeigendienst der Google Inc., USA (''Google''). Google Adsense verwendet sog. ''Cookies'' (Textdateien), die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Google Adsense verwendet auch sog. ''Web Beacons'' (kleine unsichtbare Grafiken) zur Sammlung von Informationen. Durch die Verwendung des Web Beacons können einfache Aktionen wie der Besucherverkehr auf der Webseite aufgezeichnet und gesammelt werden. Die durch den Cookie und/oder Web Beacon erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website im Hinblick auf die Anzeigen auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten und Anzeigen für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte und die Anzeige von Web Beacons können Sie verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen ''keine Cookies akzeptieren'' wählen (Im MS Internet-Explorer unter ''Extras > Internetoptionen > Datenschutz > Einstellung''; im Firefox unter ''Extras > Einstellungen > Datenschutz > Cookies''); wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

 

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein Android Smartphone bietet viele Möglichkeiten seine Telefonkosten zu minimieren wenn man einen Provider hat, der seine Telefonie über IP vornimmt und einen Flat Telefontarif besitzt. Eigentliches Ziel meiner Untersuchungen war, einfach den heimischen Telefonanschluss mit den heimischen Gebühren nutzen zu können, wenn ich mich im Ausland aufhalte. Speziell wenn ich zu dann Hause anrufen möchte.

Voraussetzung ist dann eine Internet Flatrate im Ausland oder eine WLAN Verbindung. Eine limitierte Internet Rate ist nicht angeraten wegen der großen Datenrate, die zum Telefonieren über Internet benötigt wird. Natürlich sollte man über diesen Weg nicht in dem Ausland, in dem man sich gerade befindet, anrufen, denn dann schlagen die Auslandstelefonatgebühren von zu Hause zu.

Natürlich kann man so auch sein Smartphone in der heimische Telefonanlage anmelden und sein Smartphone anstelle eines normalen Telefons zum telefonieren über den Heimanschluss benutzen. Ein VPN ist dann nicht nötig.

Auf den folgenden Seiten habe ich mal die verschiedenen Möglichkeiten zusammengeschrieben wie man mit seinem Smartphone die IP Phone Infrastruktur seines Providers dazu nutzen kann. Insbesondere wird beschrieben wie man das Smartphone und die Fritzbox 7390 konfigurieren muss.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Weihnachtsmann hatte Erbarmen und brachte ein Yoga 10+ Tablet mit Android 4.4. Schnell fand sich auch ein nettes kleines Spiel - Snoopy's Street Fair. Nicht hochgeistig aber nett animiert und ein netter Zeitvertreib für zwischendurch - speziell für die jüngere Generation.

UPDATE: Snoopy's Street Fair ist leider nicht mehr im Play Store verfügbar. Aber vielleicht hilft die Anleitung bei ähnlichen Problemen mit Android Apps.

Zuerst kommt man ganz gut ohne viel Snoopy Dollars und XPs aus um seine Snoopywelt zu erstellen und zu entwickeln. Leider braucht man viele Snoopy Dollars um die richtig schönen Dinge zu erstellen. Man kann diese gegen richtiges Geld kaufen oder seeehr lange warten - aber dabei wird man arm oder stirbt vorher. 5 echte Dollars habe ich dann irgendwann in einem höherem Level investiert und dafür 100 Snoopy Dollars bekommen. Die waren aber wieder sehr schnell weg.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In der c't 22/2014 22/2014 fand sich heute ein sehr schönen Artikel mit demselben Titel. Dort wird anhand von Beispielen erklärt, wie man sehr leicht wegen der Unix Philosophie ohne zu Programmieren durch Einsatz von diversen Befehlszeilentools in Linux Texte bearbeiten, verarbeiten, trennen und zusammenführen kann. Anwendungsbereiche sind csv Dateien verarbeiten, Log Dateien auswerten oder Worthäufigkeitsanalysen und vieles mehr. Vor Kurzem hatte ich ein Problem mit Textdateien welches ich auch mit den meisten in dem Artikel genannten Tools löste. Aber ich war erstaunt, dass diese Tools noch sehr viel mehr können als ich bislang schon wusste. Es macht also durchaus Sinn sich mal die man Pages der Tools im Detail anzusehen. Die folgende Seite listet noch einmal alle Tools sowie ihre guten und mächtigen Aufrufparameter. Details erhält man durch den Aufruf von man für das jeweilige Tool.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nachdem ich Mint 17 (Quiana) installiert hatte, stimmte mein Bootmenu nicht. Leider fehlte der Grub Customizer. Den kann man wie folgt installieren:

  1. sudo add-apt-repository ppa:danielrichter2007/grub-customizer
  2. sudo apt-get update
  3. sudo apt-get install grub-customizer

Diese Informationen habe ich hier gefunden. Dort finden sich auch eine Menge andere nützliche Dinge, die man nach einer Mint Installation tun sollte. Es lohnt sich also auch dort mal vorbeizusehen.

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Gerne erinnere ich mich daran, wie ich füher unter DOS Little Big Adventure (LBA und LBA2) gespielt habe. Es ist ein nettes unterhaltsames und zeitvertreibendes Spiel. Letztens kamen mir wieder die beiden CDs in die Finger und ich bekam Lust, die Spiele noch einmal zu spielen.