raspiBackup wird primär auf einem Linux Desktop entwickelt aber dann natürlich auf einer richtigen Raspberry getestet. Dazu gibt es verschiedene vorerstellt raspbian Images auf einer Platte, die mit raspiBackup restored werden und dann werden die neuen bzw geänderten Funktionen von raspiBackup manuell getestet. Irgendwann steht auch wieder eine neue Version von raspiBackup an allgemein verfuegbar zu machen. Zu Anfang hatte ich dann immer alle möglichen Testvarianten zu Fuss durchgetestet. Aber schliesslich ist das ziemlich zeitaufwändig und es werden SD Karten dabei immer wieder verschlissen. Deshalb werden die Regressiontests in einer auf dem Desktop simulierten Raspberry vorgenommen. Das geht wesentlich schneller und seitdem geht auch nicht mehr so häufig eine SD kaputt.

Auf dem nachfolgenden Photo sieht man eine Raspberry 3B die zum Testen benutzt wird sowie diverse SD Karten und -größen und USB Sticks.

 

Sämtlicher Sourcecode wird in einem lokalen git Repository gewaretet. Neue Releases entstehen in einem Development Zweig. Wenn eine neue Release fertig ist um allgemein verfügbar zu machen und alle Regressiontests erfolgreich durchgelaufen wird die neue Version als Beta verfügbar gemacht damit raspiBackup Benutzer die neue Version testen und feedback geben können. Ausserdem wird die Beta auf meinen lokalen Raspberries eingesetzt. Nach ca 4 Wochen wird der neue Code in den Master Zweig übernommen und die neue Version veröffentlicht. raspiBackup ist Open Source und desshalb werden alle Releases im github synchronisiert. Dazu gehört auch der Development Zweig der von Zeit zu Zeit synchronisiert wird.

raspiBackup schreibt seine  git Codeversion (commit sha) in de folgenden Meldung RBK0009I

--- RBK0009I: raspifix: raspiBackup.sh V0.6.3.2 (5c98a16) started at Sun Jun  3 09:46:08 CEST 2018

Die hexadezimale Zahl in Klammern (5c98a16 in diesem Beispiel) erlaubt mir den dazugehörigen Code anzusehen wenn immer in Problem mit raspiBackup breichtet wird und ich kann die Problemursache suchen. Darum ist es wichtig die Meldung RBK0009I in jedem Problembericht zu erwähnen. Ausserdem ist es mir dadurch möglich auf diesem Codestand einen Hotfix zu bauen. Das wird in der Regel von mir gemacht und der Hotfix verifizieren bevor ich ihn in das nächste Release einfliessen lasse.

Die meissten Probleme werden in github verwaltet. Für jedes neue Release gibt es hier eine Zusammenfassung der Bugfixes und neuer Funktionalität sowie hier auf github.

 

 16403268 1746335795694976 5029027871854449950 o

 

 

 

Kommentar schreiben

Hinweis

Spam Kommentare werden gelöscht und nicht veröffentlicht. Die Überprüfung wird manuell vorgenommen und deshalb dauert es i.d.R. zwischen ein paar Stunden bis zu einem Tag bis ein Kommentar veröffentlicht wird.

Kommentare   
#2 framp 2018-06-03 10:23
Moin Hofei,

leider müßte eigentlich noch wesentlich mehr getestet werden, denn die Funktions- und Umgebungsvariabilität von raspiBackup ist sehr gross (Denk an alle möglichen raspiBackup Optionen, die vielen unterschiedlichen Betriebssystemversionen, unterschiedliche HW (raspiBackup wird auch auf nicht Raspberry Hardware eingesetzt), usw usw).
Aber die wichtigsten Funktionen werden getestet und ich habe dann ein gutes Gefühl wenn eine neue Release rausgeht :-)

Cu framp
Zitieren
#1 Hofei 2018-06-02 22:54
Vielen Dank für raspiBackup und deine vorab ausgiebigen Tests an neuen Versionen :)

weiter so!
Zitieren