Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Immer wieder wird gefragt wie der rsync Backup funktioniert und wie Hardlinks dazu eingesetzt werden. Der folgende Artikel beschreibt wann Dateien im Dateisystem erstellt und gelöscht werden sowie wann Hardlinks erstellt und entfernt werden.

 

 

Hardlinks ist eine Filesystemfähigkeit, die von dem Linux ext3 und ext4 Filesystem unterstützt werden. Es sind Zeiger die einen Dateinamen mit seinem Inhalt auf dem Filesystem verbinden. D.h. mit Hardlinks können auf Dateien mit unterschiedlichen Namen aus unterschiedlichen Positionen im Dateibaum verwiesen werden. Der Linnux Befehl ln kann z.B. dazu benutzt werden.

Bei einem ersten rsync Backup werden alle Dateien kopiert und im Backupverzeichnis gesichert. Bei dem zweiten und jedem folgenden Backup werden nur die Dateien erneut kopiert die neu sind oder sich geändert haben. Dadurch sind i.d.R. alle rsync Backups bis auf den ersten relativ schnell sofern sich die geänderte Datenmenge in Grenzen hält. Für alle anderen Dateien, die sich nicht geändert haben werden im Backupverzeichnis Hardlinks auf die Dateien erstellt, die in vorherigen Backups gesichert wurden. Werden Dateien gelöscht wird der Hardlink der im vorherigen Backup existiert im neuen Backup nicht mehr angelegt und somit die Datei entfernt. Dadurch hat man jederzeit immer vollen Zugriff auf einen Backupstand und sich nicht ändernde Dateien werden nicht immer wieder gesichert und belegen Plattenplatz. Dadurch spart man Backupzeit und -platz. Eine Datei wird erst dann gelöscht wenn sie keine Hardlinks mehr auf sich hat. D.h. solange es ein Backup gibt welche auf die Datei per Harlink verweist wird die Datei nicht gelöscht und steht für ein Restore zur Verfügung. In der nachfolgenden Graphik wird gezeigt wann F2 in BD6 im Filesystem gelöscht wird. Das stimmt aber nur wenn vorher alle Backups, die F2 beinhalteten gelöscht wurden - also BD1 - BD5.

 

Das folgende Bild zeigt noch einmal graphisch wann Hardlinks und Dateien erstellt bzw gelöscht werden.

raspiBackup rsync

Kommentar schreiben

*** Hinweis ***

Kommentare sind erwünscht. Aber um lästige Spamposts automatisch abzuweisen gibt es ein paar Dinge die zu beachten sind:
  1. Kommentare werden manuell überprüft und deshalb dauert es in der Regel einen Tag bis sie veröffentlicht werden.
  2. Kommentare mit dem Text http werden zurückgewiesen mit der Meldung Sie sind nicht berechtigt den Tag zu verwenden.
  3. Es muss mindestens eine Stunde zwischen weiteren Kommentaren gewartet werden.