Gestern musste ich feststellen, dass nach einem Joomla Upgrade auf 3.3 das Download Plugin nicht mehr funktionierte und keinerlei Dateien mehr runterzuladen waren. Diese Webseite wird von Hetzner gehostet und der legt pro Tag einen Backup der gesamten Webseite wie auch der SQL Datenbanken an. Das war mein Glück. Innerhalb von einer Stunde war identifiziert, was die Ursache für das Problem war und dann ein älterer Backup des Joomlas restored. 

 

Etwas aufwändig war festzustellen, wo die Ursache lag. Da Hetzner die letzten 14 Tage jeweils ein Backup bereitstellt fing ich erst an das letzte Backup (n) einzuspielen. Da geht relativ leicht, da man nur die SQL DB und das Filesystembackup zurüeckspielen muss. Selbstverständlich in ein anderes Verzeichnis bzw einer anderen DB. Danach benennt man das aktuelle Verzeichnis der Webseite im foo_org um und benennt das restorten Filesystem in foo. EIn Update der configuration.php mit dem DB Namen wie den Zugangscredentials sowie die Seite offlien setzten und man kann wieder testen. Das ganze dauerte etwas länger da ich mich erst mit dem Backupsystem von Hetzner vertraut machen musste. Wenn man das mal verstanden hat funktioniert es eigentlich recht gut.

Erfolg hatte ich mit dem letzten Backup nicht. Daraufhin spielte ich das älteste Backup (n-14) das es gab ein und war erfreut, dass da alles wieder funktioniert. Dann ging ich noch einen Tag mit dem Backup (n-1) zurück und es war alles wieder OK. Es gab ein Paar Dinge die ich in der Zeit geändert hatte, aber zuerst aktualisierte ich dann mit der restorten version das Joomla wieder - und dann funktionierte nix mehr. Die Ursache war gefunden - der Joomla Update auf 3.3 brach die Funktionalität des Download Plugins. 

Nun restorte ich das Filesystem mit dem vorherigen Joomla und die dazugehörige SQL Datenbank.

Was lerne ich aus der Begebenheit?

1) Es ist immer gut ein Backup der Webseite zu haben. Bei Hetzner hat man den automatisch für die letzten 14 Tage. Die Bedienung des Hetzner Webfrontends zum Restore ist beim Filesystem leicht zu verstehen, denn es wird einem mitgeteilt, wie das Verzeichnis heisst, in welches restored wurde. Beim restore der mqsyql Datenbank bekommt man leider nach dem restore nur die Info wie der Datanbankname ist - aber nicht auf welchem DB Server der restore stattfand. D.h. man muss immer das Delta zu der vorherigen DB Liste zum Vergleich heranziehen um herauszufinden, in welche DB und welchen Server restored wurde. Wenn man das beachtet kann man aber sehr leicht zwischen den Datenbanken wechseln.

2) Auch wenn man keinen Backupfall hat, sollte man mal der Backupfall durchspielen und sich mit der Umgebung des Providers sowie der Aktionen, die man vornehmen muss um ein älteres Backup zu aktivieren, vertraut machen.

3) Traue nicht einfach so einem JoomlaUpdate. Nimm das immer erst vor, wenn Du weisst, dass Dein Provider ein Backup des aktuellen Standes gezogen hat und upgrade dann. Danach teste alle wesentlichen Komponenten Deiner Webseite ausgiebig und restore das letzte Backup wenn der JoomlaUpdate irgendwas bricht.

 

 

Kommentar schreiben

Spam Kommentare sind sinnlos !
Vor der Publizierung wird jeder Beitrag auf Spam geprüft. Leider dauert es deswegen bis ein Kommentar sichtbar wird. Dafür erhält aber kein Subscriber Spam eMails.
Die eMail ist optional und nicht öffentlich sichtbar. Sie ist notwendig um eMail Benachrichtigungen zu Antworten auf Kommentare zu erhalten. Sie wird auch u.U. auch vom Seitenbetreiber genutzt um offline Kontakt aufzunehmen.

Spam comments are useless !
Any comment will be reviewed first and checked for spam. Unfortunately this delays the publishing of comments but will protect subscribers from spam.
eMail is optional and hidden and is required to get update notifications for any comments. In addition your eMail may be used by the website owner to get in contact with you offline.