Wenn man entweder erst Windows installiert hat und dann Linux zusätzlich installiert oder auch erst Linux installiert hat und dann nachträglich Windows installiert gibt es verschiedene Dinge zu berücksichtigen. Hat man dieses nicht so treten Probleme auf, dass man nicht mehr das Windows und/oder das Linux starten kann. Auf den folgenden Seiten habe ich mal zusammengeschrieben was man beachten muss wenn man eines der beiden Betriebssysteme nachträglich zusätzlich installieren will, wie man Bootprobleme korrigieren kann und was man beachten muss, wenn man eines der beiden Betriebssysteme wieder löschen möchte.
  
 
Windows ist installiert und Linux wird nachträglich installiert
 
Dieses ist die einfachste Variante. Die Linuxinstallation wird den MBR der Platte mit GRUB überschreiben und dabei automatisch die Windowspartition erkennen und in dem grub Bootmenu Bootmenu einen Eintrag hinzufügen, so dass man auch das Windows starten kann. Will man dann das Windows löschen muss einfach nur die Windowspartition gelöscht werden und der Eintrag im Bootmenu entfernt werden. Will man dagegen das Linux wieder löschen muss man etwas aufpassen. Wenn man einfach die Linuxpartition löscht wird nicht mehr das Windows gestartet. Man muss dazu den MBR wieder überschreiben. Entweder startet man eine WindowsInstallations CD und wählt die Reparaturoptionaus. In einer Befehlszeile gibt man dann den folgenden Befehl ein:
bootrec /fixmbr.
Danach startet das Windows wieder und man kann die Linuxpartition löschen. Alternativ kann man auch aus dem Linux heraus mit dem Befehl(Annahme: Die Bootplatte ist die erste Platte /dev/sda)
cat /usr/lib/syslinux/mbr.bin > /dev/sda
den MBR neu schreiben. Dabei muss /dev/sda entsprechend angepasst werden (/dev/sdb, /dev/sdc, ...) , wenn nicht die erste Platte die Bootplatte ist.
 
Linux ist installiert und Windows wird nachträglich installiert
 
Hierbei ist zu berücksichtigen, dass Windows den MBR in dem der Linuxbooloader steht, bei der Installation überschreibt. Man muss nun den GRUB wieder installieren. Dazu bootet man nach der Windowsinstallation eine Linux LiveCD und gibt danach die folgenden Befehle ein (Annahme: Das Linux liegt auf der /dev/sda5 Platte und die Bootplatte ist die erste Platte /dev/sda):
mount /dev/sda5 /mnt
mount -t proc none /mnt/proc
mount -o bind /dev/ /mnt/dev
chroot /mnt
Falls man eine separate Bootpartition benutzt mus diese noch mit
mount /boot
einbinden.
Danach
grub-install /dev/sda
und es ist wieder ein GRUB im MBR. Danach muss man noch die /boot/grub/menu.lst mit einem Eintrag für das Windows versehen und es können beide Betriebssysteme gestartet werden.Alternativ kann man auch den aktuellen MBR vor der Windowsinstallation sichern (siehe unten) und nach der Windowsinstallation mit einem LiveLinuxzurückspielen.
Will man nun das Windows wieder löschen reicht es die Partition zu löschen und den entsprechenden Bootmenueintrag zu löschen. Will man das Linux löschen muss man so verfahren, wie es oben beschrieben ist, wenn man erst Linux und dann Windows installiert hat.
 
Weitere hilfreiche Befehle
 
Sichern eines MBRs in einer Datei (Achtung! bs muss 446 sein!. Ansonsten kann man sich u.U. die Partitiontabelle beim zurückschreiben des MBRs zerstören!)
Annahme: Der MBR der ersten Platte soll gesichert werden.
dd if=/dev/sda of=/home/framp_020411_Backup_MBR bs=446 count=1
Zurückschreiben eines gesicherten MBRs aus einer Datei (Achtung! bs muss 446 sein!. Ansonsten kann man sich u.U. die Partitiontabelle beim zurückschreiben des MBRs zerstören!)
Annahme: Die erste Platte soll den gesicherten MBR bekommen (dev/sda):
dd if=/home/framp_020411_Backup_MBR of=/dev/sda bs=446 count=1
 
Links:
Supergrub  Von CD, USB oder Diskette bootables Medium um diverse Grub Reparaturen vorzunehmen
 

Kommentar schreiben

Spam Kommentare sind sinnlos !
Vor der Publizierung wird jeder Beitrag auf Spam geprüft. Leider dauert es deswegen bis ein Kommentar sichtbar wird. Dafür erhält aber kein Subscriber Spam eMails.
Die eMail ist optional und nicht öffentlich sichtbar. Sie ist notwendig um eMail Benachrichtigungen zu Antworten auf Kommentare zu erhalten. Sie wird auch u.U. auch vom Seitenbetreiber genutzt um offline Kontakt aufzunehmen.

Spam comments are useless !
Any comment will be reviewed first and checked for spam. Unfortunately this delays the publishing of comments but will protect subscribers from spam.
eMail is optional and hidden and is required to get update notifications for any comments. In addition your eMail may be used by the website owner to get in contact with you offline.