Seit Jahresbeginn haben viele Leute Probleme mit ihren EC Scheckkarten und/oder Kreditkarten Geld abzuheben oder in Geschäften damit zu bezahlen. Jeder Dritte Inhaber von einer Scheck- oder kreditkarte ist davon betroffen. In Deutschland ist die Software der Bankautomaten inzwischen geändert worden so dass Bankabhebungen wieder möglich sind. Nach und nach ist auch beabsichtigt die Lesegeräte in den Geschäften zu ändern.Besonders ärgerlich ist das für alle im Ausland weilenden da dort solche Änderungen nicht so schnell bzw überhaupt nicht möglich sind oder das Ausland nicht einsieht, warum es seine Ausgabegeräte mit anderere Software versehen muss nur weil jemand in Deutschland Scheck- bzw Kreditkarten mit fehlerhaftem Chip herausgegeben hat. Western Union meldet schon verstärkte Nachfrage nach Auslandsüberweisungen. Offensichtlich überweisen Freunde oder Verwandte Geld an im Ausland Verweilende, die an kein Geld mehr herankommen und nichts mehr mit Kreditkarte bezahlen können.
 
Update 12.02.2010: Interessant ist, dass es offensichtlich möglich ist die PIN Abfragen der Karten auzutricksen:

PIN-Prüfung im EMV-Verfahren bei EC-und Kreditkarten ausgehebelt. Da scheint die gesamte Bankenwelt ein gewaltiges Problem zu haben mit ihrem Versuch den Geldverkehr nur noch bargeldlos zu haben.

 

 
Das Problem ist letztendlich eine Nachwirkung des Jahr 2000 Computerproblems (Y2K Problem). Es gibt immer noch die Darstellung der Jahreszahlen mit nur 2 Ziffern. Dummerweise führt  ein Programmierfehler des von der Firma Gemalto hergestellten Chips auf der Karte die Umwandlung der 2 Ziffern in eine Zahl im falschen Zahlsystem aus. Normalerweise sollte das Dezimalsystem benutzt werden (Siehe auch Tetraden , BCD Code) aber durch den Programmierfehler werden die Zahlen im Hexadezimalsystem umgewandelt (Siehe auch Binärzahlen). Dadurch werden die zwei Ziffern 10 als 16 interpretiert und dementsprechend das Jahr 2016 was zu Abbrüchen beim Benutzen der Scheckkarten bzw Kreditkarten führt.Der Fehler tritt erst auf da die Ziffern 00 bis 09 sowohl im Dezimal- wie auch Hexadezimalsystem dieselbe Zahl 0-9 ergeben. Erst die 10 liefert unterschiedliche Ergebnisse (1*10+1*0 = 10 bzw 1*16+1*0 = 16). Eine andere mögliche Erklärung liefert diese Webseite: Da bei der Jahrtausendwende häufig schnell ein Fix gebaut werden musste, wurde oft auf eine Zahl, die > 10 ist 1900 addiert, während bei einer Zahl < 10 2000 addiert wurde. D.h. die Ziffern 09 wurden ins Jahr 2009 umgewandelt während die Ziffern 10 als Jahr 1910 interpretiert wurden.
 
Die schnelle Lösung durch die Softwareänderung deaktiviert die Chipkarte und benutzt die Daten des Magnetstreifens. Dieser kann aber mittlerweile relativ leicht gefälscht werden weshalb die Umstellung die Karten wieder leichter fälschbar macht. Das Abkleben des EMV Chips mit Tesafilm und dadurch die Aktivierung des Lesens des Magnetstreifen, welches in Geschäften bei manchen Lesegeräten hilft ist eine Notlösung.U.U muss man es mehrere Male probieren bis es das Lesegerät aufgibt die Chipkarte zu lesen und auf den Magnetstreifen umsteigt. (Siehe: Auslesen des Magnetstreifens:Umgehung des Scheckkarten-Problems zuweilen mit Klebeband auf dem Chip). Verbraucherschützer warnen allerdings davor, denn im Falle des Kartenmissbrauchs könnten die Banken dieses nutzen, um Schadensersatz abzulehnen, da mit Absicht Sicherungsmechanismus der Karte vom Besitzer deaktiviert wurden. Auch können dadurch Lesegeräte beschädigt werden und Schadensersatzansprüche an den Kartenbesitzer gestellt werden.
 
In den USA gibt es kein Problem mit den Kreditkarten, da in den USA der Chip von den Automaten nicht gelesen wird. Die ersten Ideen, wie man die alten Kreditkarten recyceln kann gibt es auch schon.
 
 
Links:
Kommentar schreiben
Hinweis:
Die eMail ist versteckt und nicht öffentlich sichtbar. Sie wird benutzt um über neue Kommentare zu informieren.