In der c't Ausgabe Nummer 5 vom 20.2.2016 wird in mehreren interessanten Artikeln beschrieben wie Docker funktioniert und wie man damit sehr schnell eine Wordpressinstallation vornehmen kann. Anbei wird beschrieben wie man Docker auf Linux Mint 17.1 installiert und dann die Befehle aus dem Artikel zusammengefasst wie man per Docker sehr schnell ein Wordpress lokal installiert. Ein paar weitere Befehle wie man mit Docker arbeitet werden erwähnt sowie wie man ein eigenes nginx Docker Image erstellen kann . Im c't Artikel finden sich dann in weiteren Artikeln weitere Details zu Dockerfunktionen sowie die Containerorchestrierung.

 

 

Installation und Start von Docker

# als root ausführen
echo 'deb https://apt.dockerproject.org/repo ubuntu-trusty main' >> /etc/apt/sources.list.d/docker.list
apt-get update
apt-get install docker-engine
service docker start

Für andere Mint Distros findet man hier die jeweiligen Repositories.

 

Download Docker images und start von Wordpress

sudo mkdir /srv/docker_mysqldata
sudo docker run -d --name mysql-container -v /srv/docker_mysqldata/:/var/lib/mysql/ -e MYSQL_ROOT_PASSWORD=password mysql
sudo docker run -d --name wordpress-container --link mysql-container:mysql -p 8080:80 wordpress

 

Aufruf von Wordpress

http://localhost:8080 im Browser eingeben.

 

Weitere nützliche Docker Befehle

Funktion Befehl
Anzeige der aktiven Container sudo docker ps
Stoppen eines Containers sudo docker stop <containername1> <containername2> ...
Löschen eines Containers sudo docker rm <containername>
Starten eines Containers sudo docker start  <containername>
Download eines Images sudo docker pull <imagename>
Ansehen der Containerlogs sudo docker logs <containername>

Aufbau eine bash Session zu einem laufenden Container

sudo docker exec -t -i <containername> bash
Hilfe zu einem Befehl

sudo docker --help

sudo docker <befehl> --help

 

Starten eines Debian in Docker und Aufbau eine Terminalsession

sudo docker pull debian
sudo create --name=mydebian -t -i debian
sudo docker start -a -i mydebian
# oder alles in einem
docker run -i -t --name mydebian debian

 

Erstellen eines eigenen nginx Dockerimages

#als root ausführen
mkdir /root/docker_nginx
echo '<html><body><p>Das ist mein Nginx in meinem ersten Docker Image</p></body></html>' > /root/docker_nginx/index.html
echo -e 'FROM debian
MAINTAINER foo <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
RUN apt-get update && apt-get install -y nginx
ADD index.html /var/www/html/
EXPOSE 80
CMD ["nginx", "-g", "daemon off;" ]' > /root/docker_nginx/Dockerfile
docker build -t mynginx /root/docker_nginx/
docker run -d -p 8081:80 mynginx

 

Aufruf des nginx Webservers

localhost:8081 im Browser eingeben

 

Weitere Webseiten mit Informationen zu zu Docker

Deutsch:

Docker Basics: Einführung in die System-Level-Virtualisierung

Linux Magazin: Docker-Container am Beispiel von Owncloud

Youtube: Docker Einführung

English:

A Quick Introduction to Docker

Getting Started with Docker: Simplifying Devops

Kommentar schreiben

Spam Kommentare sind sinnlos !
Vor der Publizierung wird jeder Beitrag auf Spam geprüft. Leider dauert es deswegen bis ein Kommentar sichtbar wird. Dafür erhält aber kein Subscriber Spam eMails.
Die eMail ist optional und nicht öffentlich sichtbar. Sie ist notwendig um eMail Benachrichtigungen zu Antworten auf Kommentare zu erhalten. Sie wird auch u.U. auch vom Seitenbetreiber genutzt um offline Kontakt aufzunehmen.

Spam comments are useless !
Any comment will be reviewed first and checked for spam. Unfortunately this delays the publishing of comments but will protect subscribers from spam.
eMail is optional and hidden and is required to get update notifications for any comments. In addition your eMail may be used by the website owner to get in contact with you offline.


Kommentare   

0 #1 framp 2017-03-06 20:07
Moin KIM,

Zitat:
alles super!
doch einige Fragen sind entstanden:

1. wie komme ich z.b auf die Wp-config datei? da ich noch weitere extras zu configurieren habe.
muss man nicht auch für das wordpressimage eine Art ablage Ort machen?

2. Wie kann ich WordpressmultiS ite mit docker einstellen, also Subdomains erstellen und die aber mit einem backend managen ?
das WP Beispiel benutzt den verfügbaren Docker Container out of the box. Wenn Du am WP irgendwas customizen willst musst Du ein Dockerfile erstellen welches das Image mit Deinen Anpassungen/Änd erungen versorgt. Typischerweise benutzt man dazu COPY um z.B. eine Konfig Datei die lokal erstellt wurde auf das Images zu stellen. Ich kenne mich mit WP nicht gut aus aber ich denke WordpressmultiS ite kannst Du ebenso durch bestimmte Konfigurationsp arameter in einer Konfig Datei erzeugen.

Cu framp

PS: Aus Versehen habe ich Deinen Beitrag gelöscht - ihn dann als Quote wieder eingefügt.
Zitieren