Mein alter Provider rp-hosting orientiert sich um und hat mir deshalb gekündigt. Als neuen Provider habe ich Hetzner gewählt. Im Gegensatz zu den negativen Erfahrungen damals beim Wechsel von Strato zu rp-hosting lief der Umzug sehr glatt. Nachdem ich die Kündigung erhalten hatte evaluierte ich verschiedene Provider und liess mir Testaccounts einrichten. Letztendlich entschied ich mich für Hetzner obwohl die in ihrem Paket kein cgi Support anbieten und eine zweite Domain preislich verglichen mit anderen Providern ziemlich teuer ist.

Der Umzug einer Wordpresswebseite gestaltete sich ziemlich einfach. Ich musste etwas mit den Apache redirects rumjonglieren aber dann funktionierte alles. Ziemlich aufwändig war es diese Domain von einem Joomla 1.0 auf die aktuelle Joomlaversion zu bringen. Hätte ich gewusst wie dröge und zeitaufwändig das manuelle Kopieren aller Beiträge ist hätte ich gleich ein Pythonprogramm zur Migration geschrieben. Das hätte nicht so lange gedauert. Letztendlich habe ich also mich erstmal mit dem neuen Joomla vertraut gemacht und dann alle Beiträge manuell kopiert und danach die mysql Daten zu den Kommentaren und die Zugriffszahlen der Beiträge mit Pythonprogrammen angepasst.

Danach standen diverse Anpassungen bzgl der internen Verlinkungen von Beiträgen an. Das ging nur manuell. Schei** Arbeit ... Zum Schluss habe ich von meinem alten Provider rp-hosting die Domainauthcodes angefordert um die Domains zu Hetzner umzuziehen. Abends eine eMail an Hetzner mit dem Authcode und am nächsten Vormittag bekam ich eine Bestätigung, dass der Umzug vorgenommen wurde. Nach jeweils einem Tag waren dann auch weltweit alle DNS Server aktualisiert.

Nach dem Umzug fanden sich eine Menge 404 Fehler in den Logs, denn es sind zwar fast alle Beiträge kopiert worden, aber leider haben sich die URLs der Webseiten geändert und es existieren diverse externe Links aus dem Netz die nun ungültig sind. Erfreulicherweise gibt es im Joomla eine Redirectkomponente, die logged welche Seiten nicht gefunden wurden und es erlaubt - leider wieder manuell - diese Links zukünftig auf die richtigen Webseiten umzuleiten (HTTP 301).

Kommentar schreiben
Hinweis:
Die eMail ist versteckt und nicht öffentlich sichtbar. Sie wird benutzt um über neue Kommentare zu informieren.