Private Netzwerke bieten die Möglichkeit über unsichere Netze (Internet) oder Anbindungen (WLAN) sichere Verbindungen aufzubauen. Der Standard dazu ist ipsec.

Nachdem ich es aber nach mehreren Tagen nicht geschafft hatte eine ipsec verbindung zwischen WIN XP und SuSE 9.3 aufzubauen bin ich auf OpenVPN gestossen. Die Beschreibung ist detailiert und cookbookmässig. Danach hatte ich in 2 Stunden ein VPN!

Credentials generiert. Ein Server auf Linux installiert und ein Client auf Windows konfiguriert. Und schon tut es.

 

Bei mir wird OpenVPN eingesetzt um ein unsicheres WLAN (nur WEP faehig) abzusichern. Der OpenVPN Port ist der einzige der am WLAN offen ist. Siehe auch meine Netzwerkkonfiguration.

 

Meine OpenVPN Server config

Meine OpenVPN XP Client config  

Kommentar schreiben

Hinweis

Spam Kommentare werden gelöscht und nicht veröffentlicht. Die Überprüfung wird manuell vorgenommen und deshalb dauert es i.d.R. zwischen ein paar Stunden bis zu einem Tag bis ein Kommentar veröffentlicht wird.